Erste Eindrücke der Natty Beta 1

Ich habe nun zum ersten mal richtige Eindrücke von Unity und Natty erhalten.

Nach zwei fehlgeschlagenen Installationen hat Natty sich letztendlich doch noch erbarmt auf meiner externen 500GB-Platte zu arbeiten. Nach der Installation des proprietären NVIDIA-Treibers begrüßte mich dann endlich der berühmte Unity-Launcher.

Sieht fast so aus wie die 2D-Version und lässt sich genauso… umständlich steuern wie schon vor 2 Monaten. Der Unity Launcher und das ganze Design ist ja schön, allerdings muss mich Unity erst noch von der täglichen Anwendbarkeit überzeugen. Die nächsten Tage werden den Beweis liefern.

Erste selbst gemachte Screenshots:

  1. Ich war ein bisschen irritiert über das fehlende Hauptmenü – auch bei Alt+F1 erschien bei mir kein Menü, obwohl unter den Systemeinstellungen nach wie vor das Hauptmenü bearbeitet werden kann.
    Kann man also ein Programm nur noch über die Leiste oder über die Suchfunktion starten? Oder habe ich etwas übersehen;)?
    Gruss

    • Bei Alt+F1 zeigt dich der Application Launcher (die Seitenleiste) wenn ich z.B. im Firefox bin.

      Ich war ein bisschen irritiert über das fehlende Hauptmenü […] Kann man also ein Programm nur noch über die Leiste oder über die Suchfunktion starten?

      Genau das meine ich mit umständlich. Immer muss man erst die Suche bemühen um ein Programm zu starten😦 . Wenn du willst kannst du dir natürich auch den Launcher zuballern mit deinen Programmen, das geht dann auf Kosten der Übersichtlichkeit und der Benutzerfreundlichkeit….

        • Stöcki
        • 4. April 2011

        was passiert wenn man auf den Pfeil neben dem Schriftzug „Shortcuts“ klickt?

      • Ernsthaft? Probier’s aus!

        Die Shortcuts klappen zu und minimieren sich zu der Suchleiste.

    • bostaurus
    • 4. April 2011

    Hallo, mein Eindruck von der Beta: Sehr störrisch; Installation klappte auch bei mir erst nach mehreren Anläufen; das Erscheinungsbild ändert sich selbstständig; ich werde bombadiert mit Fehlermeldungen über ausgefallene Dienste; in der VBox bleiben die Additions wirkungslos: Da muss noch wirklich viel dran gearbeitet werden. Gruß, B.

    • limomann
    • 5. April 2011

    linux-mint-debian heißt die Lösung der vielen Probleme, Ubuntu wird mir viel zu Bunt-u.

    • Matschy
    • 5. April 2011

    Es ist sehr träge und auf der rechten Seite wirde es besser sein als links.

    • stenbuk
    • 5. April 2011

    Ich finde Unity im Vergleich zum Classic Desktop vor allem sehr träge. Das einzige, was wirklich zügig reagiert ist Autohide😦
    Ausserdem möchte ich, wenn ich schon eine Launch-Leiste habe, diese relativ konfortabel einrichten und sortieren können. Da ist imho noch Verbesserungspotential vorhanden.

  2. Auch ich stimme den Vorrednern zu:

    Unity ist für Produktivsysteme definitiv nicht geeignet.

    Das Handling ist durchgehend nicht benutzerfreundlich, dafür jedoch ungemein umständlich.

    Aufgrund des umständlichen Menüs bei Windows ab Vista haben wir bisher über 200 meiner Kunden von der Einfachheit Gnomes überzeugen können, aber Unity ist schlimmer als die SW von MS.

    Über die Abstürze und ‚Aussetzer’könnte man ja noch hinweg sehen, schließlich ist es eine Beta.
    Uns ist wirklich nicht klar, was die Entwickler hier eigentlich wollen.

    Jeder redet von Benutzerfreundlichkeit und dann entstehen solche Undinge wie z.B. beim Firefox (Tabs oben) oder Unity, welche die Produktivität des Systems auf ein Minimum herunter schrauben.

    Wenn Ubuntu tatsächlich in dieser Richtung weiter entwickelt wird, werden wir uns wohl nach einer anderen Distribution umsehen müssen – Natty werden wir uns und unseren Anwendern jedenfalls nicht zumuten (können).

    Mit freundlichen Grüßen
    CTR Klaus Riesterer
    Computertechnik
    Geschäftsleitung

    • Jens
    • 5. April 2011

    Ich als KDE Anwender habe Unity auch mal abgetestet
    Ich muss sagen, mir hat alles sehr sehr gut gefallen.

    Das man Programme immer suchen muss, fand ich nicht schlimm, da ich das bei KDE genau so handhabe.

    • AlphaX2
    • 5. April 2011

    Also bei mir lief die Beta relativ gut. Einziges Problem war das sich der Launcher nicht immer zuverlässig zeigte, wenn er es hätte tun sollen. Das war ab und an sehr nervig.

    Ansonsten kann man durch einen klick auf „Find more Apps“ alle Programme einblenden lassen, was leider etwas unübersichtlich ist – würde man das jedoch unterteilen könnte ich gut damit leben. Mit dem freien ATI Treiber lief es bei mir (HD4200) sehr angenehm, probieren würde ich es dennoch gern mit dem fglrx.

    Wo ich sicher etwas länger brauche ist der Aspekt, das Programme sich nur durch klick im Launcher wechseln lassen. Und ob ich die Leiste an der linken Seite sooo optimal finde weiß ich auch nicht.

    Alles in allem war ich positiv überrascht und bin gespannt, ob die Bugs und Nervigkeiten noch verbessert werden bis Ende des Monats, dann könnte ich mich aber sicher damit anfreunden.

    AlphaX2

    • stenbuk
    • 5. April 2011

    MacWomble :

    Natty werden wir uns und unseren Anwendern jedenfalls nicht zumuten (können).

    Ich muss Natty ja nicht mit Unity benutzen. Ich kann das problemlos umstellen auf Gnome Classic. Die Beta1 läuft bei mir nach zwei Stunden Unity wieder fix im „Classic Look“ stabil und ohnen Probleme.
    Das einzige was nervt, ist, dass einige Programme sich nicht mehr über das Software Center installieren lassen mit der Meldung „Dieses Paket ist von schlechter Qualität“ (z.b. Chrome, Oracle-XE, Teamviewer etc.). Das lässt sich aber mit einer gdebi-Installation umgehen.

  3. Ich für mein teil finde den unity Desktop auch nicht so prikelnd. den standartgnome desktop nutze ich allerdings auch nicht. Mit dem avant-window-navigator und compiz arbeite ich jetzt seit gut einem jahr und bin bestens damit zu frieden. Ich frage mich auch warum das nicht als standarddesktop genutzt wird und das rad mit unity neu erfunden wird.

  1. 5. April 2011

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: